Wir sind nicht die Antwort der SPD in der Region auf das miserable Ergebnis der Landtagswahl; wir gehen weiter zurück. Schon lange fragen sich viele in der Partei, warum die Jungen wegbleiben, selbst Wahlkämpfe uns keine neuen Mitglieder mehr bringen und unsere Glaubwürdigkeit allgemein und fortwährend angezweifelt wird.

 

Wer ist und was will Regio3?

 

Wir sind Sozis aus den drei Kreisen der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg und haben uns im Wesentlichen zwei Ziele gesetzt. Wir wollen in unseren Genossinnen und Genossen den Stolz wiedererwecken, Mitglieder einer einzigartigen, die Zukunft gestaltenden Partei zu sein und wir wollen mit dieser Einzigartigkeit zum Mitgestalten ermuntern und neue Mitglieder werben.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir wollen uns mit unserer Vergangenheit beschäftigen, um zu erfahren, warum es uns gibt, wer uns brauchte und braucht,  welche Programmdebatten in der Partei, welche Kämpfe in der Gesellschaft auszufechten waren, welche Niederlagen, welche Sternstunden es dabei gab. Wir wollen die Erinnerung pflegen an vergessene GenossInnen, die Großes geleistet haben, wie Willy Brandt, Regine Hildebrand, Louise Schröder, Otto Wels, Marie Juchacz, Ferdinand Lassalle; aber genauso wichtig ist uns, die Geschichte unserer Ortsvereine zu dokumentieren: Demokratie funktioniert nur, wenn es genügend Demokraten gibt. Wir fangen an mit Geschichtsspaziergängen in Sulz, Donaueschingen und Schwenningen.

Und da wir Kommunalpolitiker sind, treiben wir eine Vielzahl pragmatischer Initiativen voran, ohne uns zunächst einmal darum zu kümmern, ob sie eher „neoliberal“ angekränkelt oder korrekt „mitte- links“ sind. Wir bringen an Völkerverständigung und grenzüberschreitendem Austausch Interessierte an Quelle und Mündung der Donau in „Black to Black“ zusammen, wir haben eine Strategie zu ökologisch nachhaltiger Mobilität in der Region und konkrete Vorschläge zum Ausbau der Gäubahn. Wir streben eine weitere „Lernfabrik 4.0“ für die Region an und wollen den Prozess der Digitalisierung der Arbeit menschlich gestalten. Wir locken auch mit einem bunten Angebot aus Rockkonzerten, Dampflokomotiven und Familienfesten. Und wir organisieren mit ausgewiesenen Experten besetzte Fachveranstaltungen, zum Beispiel dem Kongress zur Zukunft der Pflege.

Weil dies alles nicht von einigen wenigen geleistet werden kann, haben sich sozial und demokratisch Engagierte zur Gruppe „Regio³“ in der SPD zusammengeschlossen. Durch die Mitarbeit von Vorstandsmitgliedern aus allen Kreisverbänden der Region ist gewährleistet, dass unsere Arbeit auch weiter in die Kreise getragen wird. Unabhängig von all dem kümmern wir uns vor Ort um  unser politisches Alltagsgeschäft: Wir sind und bleiben in Flüchtlingshilfe und regionaler Wertschöpfung so aktiv wie in Städtebau, Sozial- und Bildungswesen. Unser oberstes Ziel ist der soziale Friede.

MitarbeiterInnen sind herzlich willkommen!

REGIO H3 TEAM